Home
Diplom
Inhalt
 
6.8.2 Synthetische perspektivische Ansichten

Die synthetischen perspektivischen Ansichten wurden mit Hilfe des Programms ERDAS IMAGINE erstellt. Die Orthofotos 1937 und 1997 wurden dabei mit einem dreifach überhöhten digitalen Höhenmodell kombiniert. Die verwendete Programmfunktion Image Drape ermöglichte es, den Betrachtungsstandpunkt und die Höhe beliebig zu wählen, auch die Position der Beleuchtungsquelle konnte frei gewählt werden (Erdas Inc., 1997). So wurden für die beiden Aufnahmejahre je vier perspektivische Ansichten erstellt, die das Limpachtal aus unterschiedlichen Blickwinkeln darstellen. Betrachtungsstandpunkt und Blickrichtung wurden dabei wie folgt gewählt:

  • Von der Bergmatte nördlich Wengi Richtung Ostnordost entlang des Limpachs.


  • Von Holzhüsere (Gemeinde Rapperswil) Richtung Nordost.


  • Von Burgmatt südlich Messen Richtung Nordnordwest.


  • Von der Chilchmatt (Gemeinde Oberramsern) Richtung Westsüdwest entlang des Limpachs (siehe Abbildung 20).

Aus dem Orthofoto 1937 wurden zwei weitere Ansichten mit der Blickrichtung von Balm bei Messen in Richtung Westsüdwest und vom Dorfkern Messen in nordwestlicher Richtung erstellt.

 

Abbildung 20: Diese synthetische perspektivische Ansicht basiert auf dem Orthofoto 1997, das einem dreifach überhöhten digitalen Höhenmodell überlagert wurde. Es zeigt eine Ansicht des Limpachtals von der Chilchmatt (Gemeinde Oberramsern) aus.

 

Home

Diplom

Inhalt
 
© 1999-2000 A. Wuwer, Bern