Home
Diplom
Inhalt
 
6.4.2 Herstellung des digitalen Höhenmodells

Die Höhenkurven mit einer Äquidistanz von zehn Meter sowie Hilfslinien mit einer Äquidistanz von fünf Meter wurden aus dem digitalen Übersichtsplan 1:10000 extrahiert. Das Erstellen des digitalen Höhenmodells erforderte die folgenden Arbeitsschritte:

  • Vektorisieren der Höhenlinien


  • Eingabe der Attribute der Vektoren


  • Berechnen des digitalen Höhenmodells

Da die Höhenkurven als Rasterbild vorlagen, wurden sie mit Hilfe der Funktion TRACE des Programmes ARC/INFO in Vektoren umgewandelt und georeferenziert. Diese Vektoren mussten mit den entsprechenden Höheninformationen ausgestattet werden. Anschliessend konnten die Höhenkurven in das Bildverarbeitungsprogramm PCI EASI/PACE importiert werden, dessen Funktionen GRDVEC und GRDINT daraus durch Interpolation ein digitales Höhenmodell mit einer Gitterweite von fünf Meter erstellten.

 

Home

Diplom

Inhalt
 
© 1999-2000 A. Wuwer, Bern