Home
Diplom
Inhalt
 
6.12.2 Bearbeitung der Fotografien

Die 33 Schwarzweissaufnahmen aus dem Archiv der Kantonalen Denkmalpflege wurden mit einem Flachbettscanner digitalisiert. In Photo-Paint wurden die Bilder bezüglich Kontrast und Helligkeit optimiert, wodurch besonders bei älteren Aufnahmen die Bildqualität wesentlich verbessert werden konnte. Die Bilder wurden in 256 Graustufen (8 Bit) im TIFF-Format gespeichert.

Die Farbfotografien wurden am 20. Mai und am 5. September 1998 in der Gemeinde Messen erstellt, wobei sämtliche geschützten, schützenswerten und erhaltenswerten Kulturobjekte sowie die Freihaltegebiete und Brunnen fotografiert wurden. Die Fotografien wurden von einem Fotolabor auf zwei CD-ROM gespeichert (Kodak Photo-CD) und können deshalb digital verwendet werden. Die Bilder weisen eine hohe Auflösung von 3072 Zeilen mal 2048 Pixel auf. Diese Auflösung wurde in Photo-Paint auf 30% (922 Zeilen mal 614 Pixel) verkleinert, um die Datenmenge zu reduzieren. Im Bildverarbeitungsprogramm wurden Farb- und Belichtungsfehler einzelner Bilder korrigiert, schiefe Aufnahmen gerade gerichtet und Staub und Kratzer digital retuschiert. Die Bilder vom 20. Mai weisen, offensichtlich auf Grund des Entwicklungsprozesses, einen Grünstich auf, der ebenfalls korrigiert wurde. Nach der Bearbeitung wurden die insgesamt 134 Farbfotografien zur Verwendung in den Objektblättern auf 256 Farben (8 Bit) reduziert und im Platz sparenden Format GIF gespeichert. Die Originalbilder stehen für andere Anwendungen weiterhin in höchster Qualität auf den CD-ROM zur Verfügung. Eine Übersicht über die Objektblätter des Ortsbildschutzinventars befindet sich in Anhang F.

 

Home

Diplom

Inhalt
 
© 1999-2000 A. Wuwer, Bern