Home
Diplom
Inhalt
 
4.4.5 Geocodierung

Grundvoraussetzung für die Verarbeitung verschiedener Daten und die darauf folgende Darstellung in einem Geografischen Informationssystem ist das Vorhandensein eines gemeinsamen Bezugssystems. Als Referenzsystem dienten in der vorliegenden Arbeit die in Kapitel 4.2.1 beschriebenen Schweizerischen Landeskoordinaten. Durch die Geocodierung war es möglich, die verschiedenen Daten miteinander zu verknüpfen und eine möglichst exakte Überlagerung zu gewährleisten. Abbildung 12 stellt einige der verwendeten Daten als Ebenen dar, die in einem gemeinsamen Bezugssystem georeferenziert wurden.

 

Abbildung 12: Orientierung von Daten in einem geografischen Referenzsystem am Beispiel ausgewählter Datenebenen des Informationssystems. Die Ebenen Bauzonenplan, Meliorationsplan, Spot-pan-Szene, Landsat-TM-Szene und Schattiertes Relief werden alle in ein gemeinsames Bezugssystem eingepasst. Die rote Gerade schneidet alle Ebenen im Dorfzentrum von Messen.

 

Home

Diplom

Inhalt
 
© 1999-2000 A. Wuwer, Bern